Gossip

« back
07.10.2011
Charity Bouldern in Flirsch 2011
Unglaublich aber war, das Charity Bouldern wurde heuer zehn Jahre! Es war ein großartiges und buntes Event, und ich möchte gleich zu Beginn ein recht herzliches DANKESCHÖN an alle Helfer, Sponsoren und natürlich an alle Teilnehmer aussprechen.
Unglaublich aber war, das Charity Bouldern wurde heuer zehn Jahre! Es war ein großartiges und buntes Event und ich möchte gleich zu Beginn ein recht herzliches DANKESCHÖN an alle Helfer, Sponsoren und natürlich an alle Teilnehmer aussprechen. 200 Boulderer aus Nah und Fern pilgerten bei grandiosem Wetter ins Stanzertal und machten Flirsch für einen Tag zur BOULDERMETROPOLE. Sogar US-Star Daniel Woods wurde bei der Afterparty gesichtet. Den sonnigen Tag allerdings verbrachte er im Silvapark und zog gleich ein paar harte Boulders durch. 
 
10 Jahre. Ein guter Zeitpunkt um dieses Event Revue passieren zu lassen. Rückblickend gesehen war es kein freudiger Tag, der das erste Charity Bouldern ins Leben gerufen hat. Bruno Rüdisser, guter Freund, verlässlicher Klettergefährte und die ruhige Seele der Vorarlberger Kletterszene, war nicht mehr unter uns. Ich versprach damals seinen Eltern, dass wir uns jedes Jahr einmal treffen werden, um unserem Freund zu gedenken und für ihn ein Fest zu feiern. Das war die Geburtsstunde des Flirscher Charity Boulderns. 
 
Rund 20 Teilnehmer, vor allem aus Westtirol, Vorarlberg und der Schweiz trafen sich damals in der Boulderhalle der Klettergruppe Arlberg. Die Einnahmen daraus wurden anschließend der Kinderkrebshilfe gespendet. Niemand hätte damals daran gedacht, dass aus diesem kleinen Fest mal ein richtig großer Event werden würde. Der erste „Wettkampf“ fand also noch Indoor statt, aber schon im nächsten Jahr baute die Klettergruppe Arlberg mit tatkräftiger Unterstützung von Thomas Steinbrugger eine Kletterwand im Freien. Aus 40 Teilnehmern wurden 60, aus 60 wurden 80g und die Klettergruppe sah sich gezwungen für das Event einen neuen Austragungsort zu suchen.
 
Die Gemeinde Flirsch zeigte sich sehr kooperativ und seit 2006 findet das Charity Bouldern nunmehr mitten im Dorf statt. Im Jahre 2007 hatten wir dann schon ungefähr 140 Teilnehmer, ohne dass ohne grosse Promotion. Um den Eventcharakter zu erhalten, werden wir auch in den nächsten Jahren so verbleiben.
 
Das Charity Bouldern ist und bleibt ein „Coming together“ von Freuden, für Freunde. Die bouldertechnischen Leistungen an diesem Tag sind wichtig, stehen aber nicht an erster Stelle und so soll es auch bleiben. Das gemeinsame Lösen von Boulderproblemen steht im Vordergrund und gewinnen tun an und für sich alle. Ihr könnt euch aber sicher sein, dass es für die „Hardcore Jungs & Mädels“ immer technisch schwierige Probleme zu lösen gibt.
 
Ganz erfreulich ist das zunehmende Interesses bei den Jüngsten unter uns. 34 Kinder in diesem Jahr zeigen, wie beliebt das Bouldern mittlerweile geworden ist. Die 60 weiblichen Teilnehmer beweisen, dass Bouldern schon lange keine Männerdomäne darstellt. Gott sein dank. 
 
Durch die großzügige Unterstützung zahlreicher Sponsoren (Black Diamond, Adidas, Entreprises, Petzl, Red Bull, AustriAlpin, Adidas Eyewear, Sportler Bludenz, Gecko Supply Zürich, PAD, Sporthaus Jenewein, Chillaz, … um nur einige zu nennen), war es bisher immer möglich, allen Teilnehmern Sachpreise mit nach Hause zu geben. So werden jedes Jahr Preise im Wert mehrer tausend Euro verschenkt. Per Los werden die Preise verteilt.
 
Die Spezialpreise gehen an jene Sportler die durch besondere Leistungen hervor stechen. Jedes Jahr werden die Startgelder und Spenden gesammelt und einem guten Zweck gewidmet. In den zehn Jahren konnte die Klettergruppe Arlberg mehr als 20.000 Euro charitativen Zweckenzukommen lassen. (Kinderkrebshilfe, CF-Team, KH-Zams, Hochwasserkatastrophen-Hilfe Oberland usw.) Somit ist das Charity Bouldern nicht nur eine „gute Sache“, sondern es dient auch einer „guten Sache“.
see you 2012
 
SPEZIALPREISE 2011 gehen an:
Schranz Barbara & Knabl Susanne
Schwaszta Mauro
 
SIEGER RETRO BEWERB:
Rainer Strolz
Lena Steinbrugger
Nina Horvath
« back
uploads/tx_templavoila/hintergrund1_03.jpg